Dafür setzen wir uns ein...

Unser Betrieb ist als

nicht gewinnorientiertes Unternehmen eingetragen und als staatlich anerkannte wohltätige  Organisation ausgezeichnet. 

 

Das bedeutet, dass wir sozialen Tätigkeiten verpflichtet sind und unsere Grundphilosophie in erster Linie wohltätige Aktivitäten umfasst.

 

Unsere Buchhaltung wird staatlich geprüft, so dass gewährleistet    ist ,    dass    das              


eingenommene Geld wiederum ins Unternehmen und in die damit wohltätigen Zwecke investiert werden. So helfen wir zum Bespiel Familien mit finanziellen Schwierigkeiten tiergestützte Therapie zu ermöglichen und unser vielfältiges Angebot an pädagogischen Programmen einer breiten Bandbreite an Menschen zur Verfügung zu stellen.

Auch haben viele verstossene und zum Tode verurteilte Tiere bei uns Zuflucht gefunden.

 

Wir finanzieren uns zum grössten Teil über unsere Einnahmen, sind jedoch auch auf Spenden angewiesen. Mehr dazu hier

 

Was uns so besonders macht:                                                        Wir sind für alle da - Mensch und Tier!

Viele wohltätige Betriebe entscheiden sich entweder für den Schutz von Tieren/Umwelt oder für den Einsatz für not leidende Menschen. Hier bei uns bringen wir alles unter einen Hut!

Uns schien es schon immer naheliegend, dass unsere Welt nur dann eine bessere werden kann, wenn alle Lebewesen besser behandelt werden. Denn wir profitieren alle voneinander und können viel voneinander lernen!


Menschen

Unser Angebot auf der Pädagogischen Farm umfasst viele therapeutische und pädagogische Programme für Menschen mit Behinderung und für Kinder und Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten und Lernschwächen.

 

Besonders beliebt sind dabei unsere Sommercamps! Während einer Woche tauchen unsere grossen und kleinen Feriengäste in die Welt der Tiere ein und können die Natur hautnah erleben. Täglicher, enger Kontakt mit den Tieren und eine  sehr individuelle Betreuung bilden dabei die Schwerpunkte unseres Programms.
Während andere Camps Menschen mit "Schwierigkeiten" aus wirtschaftlichen Gründen oft zurückweisen, sind bei uns ALLE herzlich willkommen. Wir sind der Meinung, dass gerade Menschen die mit persönlichen Herausforderungen zurecht kommen müssen, besonders viel vom Umgang mit Tieren profitieren können!

 

Unser Betrieb wird ausserdem jährlich von vielen Menschen besucht. Zu unseren regelmässigen Kunden gehören Schulklassen, Pfadfinder-gruppen, diverse soziale Organisationen und natürlich ganz normale Familien die einige schönen Stunden mit unseren Tieren und der Natur verbringen möchten.

 

Dies ermöglicht es uns, eine grosse Bandbreite an Menschen zu erreichen.

Tiere

Artgerechte Tierhaltung wird bei uns gross geschrieben! Hier findet man keine in Käfige eingesperrten Kleintiere und keine Einzelhaltung. Viele unserer Tiere wie zB. unsere 11 Zwergschweine, unsere Ziegen und sogar so manches Alpaka leben komplett frei und ohne Zaun auf unserem Gelände. Denn wer erst mal hier ist, will nicht mehr weg ;-)

 

Im Umgang mit unseren Pferden benutzen wir eine natürliche und sanfte Reitweise und viel Horsmanship. Wir legen viel Wert auf Bodenarbeit und eine natürliche Ausbildungsmethode der Pferde.

 

All unsere Tiere sind vollwertige Familienmitglieder und für viele von ihnen waren wir die letzte Rettung vor dem sicheren Tod.

 

Wir kümmern uns dabei nicht nur um typische Haustiere wie Hunde und Katzen, sondern auch Farmtiere und so manches not leidende Wildtier hat bei uns Zuflucht gefunden.

Wir arbeiten dabei aktiv mit dem örtlichen Tierschutz zusammen und sind eine geprüfte Notauffangstation für misshandelte Pferde.

 

Einmal rehabilitiert helfen uns  viele dieser Tiere bei der tiergestützten Therapie und so mancher schwierige Jugendliche hat sein Herz diesen leidgeprüften Lebewesen geöffnet und ist dadurch über sich selber hinausgewachsen.

 

Tiere sind die besten Lehrer!

Umwelt

Kanada hat in den letzten Jahren stark aufgeholt, was das Thema Umweltschutz   anbelangt, aber auch heute gilt es noch einiges an Aufklärung zu leisten.

So ist z.B. Recycling für viele Betriebe noch immer ein Fremdwort und ein Grossteil der Farmen bewirtschaften ihre Betriebe sehr intensiv und mit wenig Rücksicht auf die Umwelt.
Bioprodukte sind in den Läden eine Seltenheit und die Nachfrage dafür eher gering.

 

Es ist uns ein grosses Anliegen unseren Betrieb möglichst nachhaltig zu betreiben.

Wir produzieren nur Bioheu, verfügen über eigenes Trinkwasser und bewirtschaften unseren gesamten Betrieb ohne den Einsatz von Kunstdünger und Pestiziden. Unser Wald und unserer Wiesen werden nur  extensiv bewirtschaftet und wir legen viel Wert darauf, dass auf unserem gesamten Gelände viele natürliche Rückzugsgebiete für Flora und Fauna erhalten bleiben.

 

Recycling und Aufklärung gegenüber unseren Besuchern gehören selbstverständlich auch zu unserem Programm.

Kanada verfügt über eine atemberaubende Natur und eine unglaubliche Vielfalt an einzigartigen Tieren und Pflanzen.
Wir möchten dazu beitragen dass dies auch so bleibt!



Tier- und Umweltschutz in Kanada / Es bleibt noch viel zu tun!

Kanada ist in Sachen Tierschutz und ein echtes Entwicklungsland und die Provinz Quebec ist die schlimmste von allen!

Als wir hier ankamen, hatten wir erst mal einen Kulturschock! Denn die Schweiz gehört weltweit zu den Ländern mit dem besten Tierschutzgesetz und mit den strengsten Richtlinien.

Seither ist einige Zeit vergangen, und wir sind stolz darauf, dass wir seit unserer Ankunft hier in Québec einige bahnbrechende Erfolge in Sachen Tierschutz erzielen konnten!

 

So hat unser Betrieb z.B. massgebend dazu beigetragen, dass Pferde welche für Touristenritte eingesetzt werden, besser behandelt und geschützt werden. Auch ist unser Betrieb seit Jahren wegweisend was die Unterbringung von Farmtieren und not-leidenden Hunden anbelangt. 

 

Positiv zu erwähnen wäre dabei die erfrischende Offenheit und Lernbereitschaft der Kanadier. Diese Menschen sind ungemein neugierig und offen für Neues. Besucher hören uns stets aufmerksam zu und zeigen viel Interesse an unseren Touren und Erklärungen. Hauptgrund für die schwierige Situation in Sachen Tier- und Umweltschutz in Kanada sind zweifelsohne mangelnde Aufklärung und der manchmal schwierige Zugang zu guten Informationen und Vorbildern.
Einmal mit Tatsachen und der Realität konfrontiert, bestechen Kanadier in der Regel durch ihre aussergewöhnliche Offenheit und der Einsicht Dinge zu ändern.

Doch wir haben noch viel zu tun! Wer unsere Mission und unsere Projekte finanziell unterstützen möchte, kann sich hier informieren.