Wir stellen uns vor...

Jürg Willi

Geboren 1974 und aufgewachsen in Gais AR

  • Zu Jürg's Aufgaben gehören der Unterhalt der Infrastruktur, die Heuproduktion (eigenes Bioheu), Hufpflege der Pferde, das Führen von Ausritten mit Kunden, die Buchhaltung, etc. Jürg macht zum Beispiel hervorragende Frühstücke für die Kinder und behinderte Gäste in den Sommercamps. Jürg ist ein echter Allrounder!
  • Jürg ist sehr tierlieb, ist in unserer Familie aber meist jene Person die zusieht, dass unser Tierbestand nicht all zu grosse Überhand nimmt und in einem vernünftigen Rahmen bleibt. Das ist mit Sandra gar nicht so einfach...
  • Jürg ist ein guter Reiter und seine grosse Liebe ist sein Araberhengst Shamal, den er damals selber aufgezogen und ausgebildet hat und der mit uns nach Kanada ausgewandert ist.
    Fun Fakt: Jürg "musste" damals reiten lernen, als er in jungen Jahren Sandra kennen lernte, welche schon immer eine leidenschaftliche Westenreiterin war. Was man nicht alles macht aus Liebe ;-)
  • Jürg ist meist in Begleitung von 2 bis 3 Hunden anzutreffen, die ihn bei der Arbeit begleiten. Mit dabei ist immer seine Appenzeller-Hündin Chica.
  • Jürg bester Arbeitspartner ist sein Traktor, ein 36-jähriger John Deere. Ihn hegt und pflegt er wie seinen Augapfel. 
  • Jürg ist ein grosszügiger Mensch, mag aber keine stundenlangen Diskussionen und wenn ihn jemand ausnützt macht ihn das wütend.
  • Er mag Schokolade (nur Schweizer), gutes Essen (nur vegetarisch) und kann hier in Kanada endlich seine Freiheit als „Rancher“ ausleben.
    Fun Fact: Der Name Jürg bedeutet "Der Bauer". Er hat hier also wirklich seine Bestimmung gefunden!

Sein grösster Traum: Eine Windturbine zur eigenen Stromversorgung und ein Tesla Auto


Sandra Willi

Geboren 1976 und aufgewachsen Wettingen AG

  • Zum Hauptaufgabenbereich von Sandra gehört die Planung und Ausführung der Aktivitäten auf der pädagogischen Farm, sowie die Überwachung und Ausbildung der Tiere. Ausserdem kümmert sie sich um die Einteilung/Schulung des Personals und der ehrenamtlichen Helfer.
  • Sandra verfügt über eine grosse Bandbreite an tiermedizinischen Grundkenntnissen, weil sie lange Zeit als Tierarztgehilfin gearbeitet hat. Das kommt uns oft zu gute, damit wir den Tierarzt nur für grössere Probleme zu Hilfe ziehen müssen.
  • Kein Hund und kein Pferd ist für Sandra zu schwierig und meist ist sie von einer grossen Meute Hunden umgeben. Täglich geht Sandra mit einem Rudel von 15+ Hunden spazieren.
  • Sandra möchte den Menschen hier in Kanada die Tiere und die Natur näher bringen, denn gerade in Sachen Naturschutz und Tierhaltung liegt in Kanada noch vieles im Argen und Aufklärung ist dringend nötig. Sandra setzt dabei grosse Hoffnung in die Generation von morgen und möchte deshalb vor allem den Kindern die Liebe und Achtung zu allen Kreaturen und Geschöpfen vermitteln. Sie ist überzeugt davon, dass wir alle sehr viel lernen können vom richtigen Umgang mit unseren Mitgeschöpfen.
  • Sandra legt sehr grossen Wert auf Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft. Lügen, Unehrlichkeit und Egoismus machen sie wütend. Sie mag es wenn jemand auch mal über sich selber lachen kann und findet es bewundernswert wenn Menschen Verantwortung zeigen und ihre eigenen Bedürfnisse manchmal in den Hintergrund stellen können, um andern zu helfen. Sie mag lange Gespräche und mag Leute die sich Informieren, Mitdenken, sich eine eigene Meinung bilden.

Ihr grösster Traum: Ein Wolfsrudel


Unsere Praktikanten

Zu unserem Team gehören das ganze Jahr hindurch diverse Praktikanten die 6-12 Monate bei uns bleiben, um uns bei unserer Mission zu unterstützen und viel Neues zu lernen.

Meist haben wir ein multikulturelles Team am Esstisch. Junge Leute im Alter zwischen 16 und 25 Jahren, die aus Deutschland, Frankreich, Kanada oder natürlich der Schweiz stammen.

Unsere Praktikanten verfügen meistens über   gewisse Grundkenntnisse im Umgang mit Pferden und Hunden. Dies wird von uns sehr geschätzt, da es hier in Kanada nicht immer einfach ist Leute in diesem Bereich zu finden.

Andere Praktikanten freuen sich vor allem auf die Arbeit mit den Kindern und Behinderten Gästen während der Sommerlager und möchten im Bereich der Pädagogik dazulernen.

 

Auch haben immer mal wieder Allrounder hier, die Jürg gerne bei der Heuernte, Renovationen und anfallenden Aufgaben auf der Farm unterstützen. Die meisten unserer Praktikanten sind junge Frauen, wodurch sich Jürg immer ganz besonders freut, wenn er mal männliche Unterstützung bekommt.

Ein Praktikum bei uns ist kein Ferienaufenthalt und oft kommt man bei der Arbeit auf einer Farm, mit den Kindern und den Tieren an seine persönlichen Grenzen. Allerdings ist ein Aufenthalt bei uns eine echte Schule fürs Leben und mit der Chance verbunden, wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Mit vielen unserer Praktikanten verbindet uns auch Jahre später noch eine Freundschaft und schöne Erinnerugen.

Wer sich für ein Praktikum bei uns interessiert, kann per E-mail unsere Praktikaunterlagen anfordern.

Praktikanten die momentan bei uns sind:                                                     KAROlanne aus Québec & Chantal aus Deutschland


Sandras Familie

Sandras Eltern Hanni und Hans leben in der Schweiz, besuchen uns aber jedes Jahr für mehrere Wochen und sind während dieser Zeit eine sehr grosse Hilfe für uns. 
Hanni kocht oft während einigen Wochen das Essen für die Kids in den Sommerlagern und Hans hilft Jürg bei der Heuernte und beim Unterhalt der Farm. Hans ist ein geübter Reiter der viel nach Natural Horsemanship arbeitet und aktiv an Horseathlon und Horse-Agility Turnieren teilnimmt. Er besitzt auch in der Schweiz ein Pferd.

 

 

Sandras „kleine“ Schwester Andrea kommt uns ein bis zwei mal pro Jahr besuchen. Sie hilft tatkräftig mit und arbeitet mit unseren Jungpferden. Andrea ist gelernte Sozialarbeiterin und lässt ihren Erfahrungsschatz in den Betrieb einfliessen. Andrea hat ebenfalls ein sehr fundiertes Wissen in Bereich der Pferdeausbildung und diversen Bodenarbeitstechniken. Zu Hause in der Schweiz besitzt Andrea 3 Pferde.

 

Seit 2014 haben wir mit Andrea unser  Projekt zum Erhalt und Export  der seltenen Pferderasse den "Canadian Horses" auf die Beine gestellt. Mehr dazu findet ihr hier:

www.canadian-dream-horses.ch 

 


Ehrenamtliche Helfer

Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir auch auch ein kleines Team von ehrenamtlichen Helfern haben.

 

Meist pensionierte, rüstige Rentner aus Québec die unsere Mission unterstützen wollen und uns gelegentlich unter die Arme greifen.
Dies besonders dann, wenn grössere Anlässe anstehen, wie zum Beispiel unser Tag der offenen Tür oder wenn die Hufschmied-Schule uns besucht. Diese Schüler legen dann an unseren Pferden ihre praktische Abschlussprüfung ab.

 

Es ist Tradition, dass wir das ganze Jahr hindurch das gesamte Trinkgeld, welches wir von Kunden bekommen sammeln und dieses dann für einen schönen Ausflug mit unseren ehrenamtlichen Helfern einsetzen.